Laucke Siebein — Image / Text
DE / NL / EN

Dirk Laucke und Johanna Siebein

Dirk Laucke (1965, Berlin) absolviert nach dem Abitur eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann bevor er sich in 1989 für das Studium „Visuelle Kommunikation“ an der Universität der Künste Berlin (UdK) entscheidet. Bereits während des Studiums gründet er sein erstes Büro und gestaltet Kampagnen für die Freie Berliner Kunstausstellung und die Akademie der Künste Berlin sowie Erscheinungsbilder für diverse mittelständige Unternehmen. In 1995 wechselt er seinen Wohnsitz nach Amsterdam, wo er erst für Total Design und später für Dedato ontwerpers arbeitet. In 1999 gründet er Studio Laucke, das durch seine Arbeit für die niederländische Möbel- und Textilindustrie Bekanntheit erwirbt. Firmen wie de Ploeg, Pastoe, Akzo Nobel, und Vescom gehören zu seinen ersten Auftraggebern. In der darauf folgenden Phase kann das Studio diverse Auftraggeber aus der Kunst- und Kulturproduktion an sich binden. In 2006 trifft er Johanna Siebein, die für einen Studienaufenthalt in den Niederlanden ist. Nach einer kurzen Periode der vorerst unverbindlichen Zusammenarbeit ab 2008, entschließen die beiden sich als gleichberechtigte Geschäftspartner unter dem Namen Laucke Siebein zusammen zu schließen und eine Niederlassung des Büros in Berlin zu gründen. Dirk Laucke wohnt mit seiner Frau, der Make-up-Künstlerin Esther Goldstein und seinen beiden Söhnen wahlweise in Amsterdam, Berlin und Arendsee (Sachsen-Anhalt).

• Johanna Siebein (1982, Neustadt a.d. Weinstr.) studiert nach dem Abitur Kommunikationsdesign an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, Saarbrücken, in 2002. Während eines Erasmusjahres an der Kunsthochschule in Enschede (AKI) erkundet sie die niederländische Designszene und trifft Dirk Laucke, mit dem sie in den darauf folgenden Jahren in Kontakt bleibt. Nach ihrem Diplom in 2008 bleibt sie für ein vertiefendes Studium und einen Lehrauftrag noch für ein weiteres halbes Jahr in Saarbrücken, bevor sie ab 2008 als freiberufliche Designerin an mehreren Projekten arbeitet, worunter die Monografie (BCAD) der niederländischen Architekten Benthem Crouwel und den Ausstellungskatalog Circle of Trust anlässlich der Soloausstellung des Bildhauers Folkert de Jong im Groninger Museum. An beiden Projekten arbeitet sie gemeinsam mit Dirk Laucke. Als Resultat dieser fruchtbaren Zusammenarbeit entscheidet sie sich als gleichberechtigte Geschäftspartnerin unter dem Namen Laucke Siebein zu arbeiten und eine gemeinsame Niederlassung in Berlin zu gründen. Johanna Siebein lebt mit ihrem Mann, dem Produktdesigner Andreas Schütz, und ihrem Sohn in Berlin.

• Laucke Siebein ist für ihre Konzepte und Entwürfe mit internationalen Designpreisen ausgezeichnet und vielfach publiziert. Dirk Laucke und Johanna Siebein unterrichten regelmäßig an Kunsthochschulen und halten Vorträge über ihre Arbeit.

Zurück